Archiv der Kategorie: Bildung

Erster Bürgerdialog im Jahr 2018 in Badem – Thema Erhalt der kleinen Grundschulen

v.l. Otto Hiller von Gaertringen (stellv. Kreisvorsitzender) und Joachim Paul (MdL)

Am 25. Januar führte der AfD-Kreisverband Bitburg-Prüm seinen ersten Bürgerdialog im neuen Jahr durch. In Baden trug der neue stellvertretende Landesvorsitzende der AfD Rheinland-Pfalz und bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz, Joachim Paul, zum Thema „Erhalt der kleinen Grundschulen“ vor.

Von den insgesamt 76 „kleinen“ Schulen in Rheinland-Pfalz wurden im vergangen Jahr im Auftrag der  Landesregierung  41 Schulen im Hinblick auf eine mögliche Schließung  überprüft.

Gegen den Willen der Bevölkerung und trotz massiver Proteste, vor allem der AfD-Opposition im Landtag, hat die Landesregierung Ende 2017 die Schließung von neun rheinland-pfälzischen Grundschulen beschlossen. Hiervon ist z.B. leider auch die Grundschule in Oberkail im Eifelkreis mit ihren rund 30 Schülern betroffen.

Die AfD hält diese erzwungene Schließung gegen den Willen der betroffenen Eltern für einen großen Fehler, sie sieht darin ein fatales  Signal für die Entwicklung des ländlichen Raumes in unserem Land. Gerade auch das Vorhandensein von  Grundschulen spielt bei der Wohnortwahl  eine wichtige Rolle.

Wie Joachim Paul in allen Einzelheiten darlegte, wurden wichtige Aspekte wie die Leistungen der Schüler, die Zufriedenheit der Bürger und der Zustand der Schulen bei der Entscheidung vollkommen außer acht gelassen. Ein gutes Beispiel hierfür ist gerade die Oberkailer Schule. Sie befindet sich in einem guten baulichen Zustand, bietet flexible Betreuung und hat ein Konzept zur Inklusion.
Die AfD vertritt den Standpunkt, dass in Zeiten von Rekordsteuereinnahmen nicht  zu Lasten der Entwicklung der ländlichen Räume und – damit verbunden – auf Kosten unserer Familien und Schüler gespart werden darf.

Die AfD möchte auch mit ihren zukünftigen Veranstaltungen auf die derzeitigen Defizite im ländlichen Raum aufmerksam machen. Deshalb finden im März zwei weitere Bürgerdialoge zu den Themen „Schluss mit den Bildungsexperimenten“ und „ärztliche Versorgung auf dem Land“ im Eifelkreis Bitburg-Prüm statt.
Die Veranstaltung in Badem zeigte auch deutlich, dass die AfD mit diesen Themen den Nerv und das Interesse der Bevölkerung getroffen hat, denn es waren Zuhörer aus mindestens drei rheinland-pfälzischen Landkreisen anwesend, die sich lebhaft an der  anschließenden Diskussion beteiligten.

Mehr Informationen über unsere zukünftigen Veranstaltungen finden Sie unter:
www.afd-bitburgpruem.de

Die kleinen Schulen dürfen nicht sterben – unsere Dörfer müssen lebenswert bleiben! Bürgerdialog in Badem

Die AfD Bitburg-Prüm und der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Joachim Paul, laden alle interessierten Bürger am 25.01.2018 ab 19:00 Uhr zum Bürgerdialog (Thema: Unsere Dörfer müssen lebenswert bleiben – für den Erhalt der kleinen Grundschulen)  nach Badem ins Gasthaus „Jedermanns“ ein.

Außerdem haben Sie am 25.01.2018 die Möglichkeit, Ihrem Protest gegen die im April 2017 vom rheinland-pfälzischen Landtag beschlossene Diätenerhöhung, eine Stimme zu verleihen!
Der AfD Kreisverband Bitburg-Prüm unterstützt die Aktion „Schluss mit der Selbstbedienung im Landtag“, der Freien Wähler und der ÖDP!
Unterzeichnen auch Sie am 25.01.2018 im Gasthaus „Jedermanns“ in Badem, die Volksinitiative gegen die Diätenerhöhung!

Konsequenzen aus dem IQB-Bildungstrend 2016: Sachunterricht durch Heimatkunde ersetzen

Jener IQB-Bildungstrend, in welchem Viertklässler in den Fächern Mathematik und Deutsch getestet wurden, hat ernüchternde Ergebnisse zu Tage gefördert. In Deutschland insgesamt haben sich die durchschnittlichen Leistungen der Grundschüler zwischen 2011 und 2016 in den getesteten Kompetenzbereichen deutlich verschlechtert. Im Ergebnis schneidet Rheinland-Pfalz im Bundesländervergleich in allen Kompetenzbereichen unterdurchschnittlich ab. Im Vergleich zum bestplatzierten Bayern sind die Leistungsdefizite rheinland-pfälzischer Schüler erheblich und entsprechen etwa einem halben Schuljahr Lernrückstand.

Ein großer Teil der rheinland-pfälzischen Grundschüler beherrscht in der vierten Klasse die wesentlichen Kulturtechniken nicht oder nicht ausreichend. Die Situation ist unbefriedigend: Fast ein Viertel unserer Viertklässler verfehlt bei der Rechtschreibung den Mindeststandard. Am Ende der Grundschulzeit scheitern sie an der Aufgabe, Wörter wie Mama, Milch und Mond alphabetisch zu ordnen. Weiterlesen

Beate Härig-Dickersbach (AfD): Es dürfen keine Schulen mehr in der Eifel geschlossen werden!

Die AfD Spitzenkandidatin des Wahlkreis 202 #DirektkandidatWahlkreis202 Beate Härig-Dickersbach nimmt Stellung zu der drohenden Schließung von sechs Eifeler Grundschulen.

„Es dürfen keine Schulen mehr in der Eifel geschlossen werden – gerade kleine Schulen – das lernen wir von Finnland – sind pädagogisch besonders wertvoll. Die AFD setzt sich ein für die Stärkung des ländlichen Raums ein, dazu gehört auch ein ausreichendes Netz von Grundschulen. Immer mehr Familien ziehen auf Grund der mangelnden Versorgung aus dem ländlichen Raum in Mittelzentren oder in die Großstädte. Wir müssen das Wohnen und Leben  in unserer wunderschönen Eifel wieder attraktiv gestalten, dazu gehören Grundschulen, möglichst am Wohnort.“

http://mobil.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-der-Bitburger-Zeitung-Das-Dorf-lebt-von-der-Schule-Sechs-Eifeler-Orte-bangen-um-ihre-Grundschulen;art752,4589990#disqus_thread

 

Auch kleine Grundschulen erhalten, ländlichen Raum stärken (Joachim Paul AfD)

Joachim Paul, stellvertretender Vorsitzender und bildungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion Rheinland-Pfalz, warnt davor, den Abbau der 310 Stellen im Bildungsbereich mit der Schließung von Grundschulen zu verbinden:

„Man müsste keine 310 Stellen im Bildungsbereich einsparen, hätte man nicht aus Gründen des Machtproporzes mit dem Wissenschaftsministerium ein teures neues Ministerium gegründet, das den Steuerzahler jährlich 1,1 Millionen Euro zusätzlich kostet. Weiterlesen